Job Caddie Schweiz: 1:1-Mentoring für Lehrlinge

Ein Beratungsangebot für Jugendliche und junge Erwachsene, die schwierige Situationen in der Lehre und beim Berufseinstieg zu meistern haben.
Standort
Zürich, Zug, Bern
Wirkungsregion
Grossraum Zürich, Zug und Bern
Fokus
Bildung
Projektbeginn
2017
Website
Partner
Schweizerische Gemeinnützige Gesellschaft
Job Caddie Schweiz: 1:1-Mentoring für Lernende

Wie man sich kompetent um Lernende kümmert

Probleme mit Vorgesetzten? Aufgelöster Lehrvertrag? Vielleicht nicht den richtigen Beruf gewählt? Job Caddie ist ein unkompliziertes Beratungsangebot für Jugendliche und junge Erwachsene, die schwierige Situationen in der Berufsausbildung und beim Berufseinstieg zu meistern haben. Es läuft unbürokratisch, kostenlos, im 1:1-Kontakt.
Das Programm berät die jungen Erwachsenen und vermittelt ihnen passende Mentorinnen und Mentoren – freiwillig engagierte, ausgewiesene Fachleute, die oft aus derselben Branche wie die Jugendlichen kommen.
Die Mentoren unterstützen die Jugendlichen genau da, wo diese es dringend nötig haben. Ob beim Einüben schwieriger Gespräche im Betrieb oder in Vorstellungssituationen, beim Aushandeln von Vereinbarungen, beim Verfeinern von Lerntechniken oder beim Stressabbau.
Job Caddie leistet damit einen wichtigen Beitrag zur beruflichen und sozialen Integration von Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

Mein Mentor hat mir verschiedene Lerntechniken gezeigt und mir so den Druck weggenommen. Nun fühle ich mich entspannter und habe eine andere Einstellung zum Lernen.

Unkompliziertes Angebot, erfreuliche Bilanz

Job Caddie wurde 2008 in Zürich als Pilotprojekt gestartet. 2015 bzw. 2017 kamen Zug bzw. Bern als weitere regionale Geschäftsstellen hinzu, die nächsten Orte sind in Planung. Organisatorisch stellt sich das Projekt so dar: Job Caddie Schweiz ist als nationale Koordinationsstelle für die Gesamtorganisation (u. a. für die Vernetzung mit privaten und staatlichen Akteuren) und für die Qualität der Arbeit in den regionalen Geschäftsstellen verantwortlich. Die regionalen Geschäftsstellen realisieren das Projekt dann vor Ort. Sie bieten die 1:1-Unterstützung für die Jugendlichen kostenlos an. Sie sind verantwortlich für das Aufnahmegespräch mit den Jugendlichen, sie vermitteln geeignete Mentorinnen und Mentoren und begleiten die Mentorate.
Das kostenlose und betont unkomplizierte Angebot funktioniert, die erfreuliche Bilanz von Job Caddie lautet: In mindestens 75 % aller Fälle gelingt die berufliche (Re-)Integration.

Das Projekt als Prozess

Job Caddie verläuft im Wesentlichen in drei Schritten: zunächst das Aufnahmegespräch mit den Jugendlichen und jungen Erwachsenen, dann die Vermittlung von geeigneten Mentorinnen und Mentoren, schliesslich die Begleitung der einzelnen Mentorate. Ausserdem finden parallel und permanent Schulungen der Mentoren statt.