Wegweiser für gute Betreuung im Alter: Ankündigung

Neue Recherchen liefern Grundlagen für Begriffsklärung und Leitlinien.
Wegweiser für gute Betreuung im Alter: Ankündigung
Standort
FHNW Muttenz
Wirkungsregion
Schweiz
Fokus
Gesundheit
Projektbeginn
2018
Partner
Age-Stiftung, MBF Foundation, Migros-Kulturprozent, Paul Schiller Stiftung, Walder Stiftung

Die Betreuung und die Pflege älterer Menschen sind neben der gesicherten Finanzierung der Altersvorsorge zentrale Themen der Alterspolitik in der Schweiz.

Der 2018 veröffentlichte Recherchebericht „Gute Betreuung im Alter – eine Bestandsaufnahme für die Schweiz“ zeigte zum ersten Mal den Handlungsbedarf auf. Nun liefert der „Wegweiser für gute Betreuung im Alter“ die notwendige Begriffsklärung und formuliert die Anforderungen an eine qualitätsvolle Umsetzung. Die herausgebenden Stiftungen bieten damit eine Grundlage, um den Dialog zur Betreuung auf allen Ebenen zu führen. Der Wegweiser wird am 17. März 2020 veröffentlicht und wird auf dieser Seite abrufbar sein.

Qualitätsanforderungen und Finanzierung

In gesundheits- und sozialpolitischen Diskussionen steht oft die Pflege im Fokus – die Betreuung wird häufig nur mitgedacht. Gute Betreuung ist das Ergebnis der Zusammenarbeit von freiwilligen und professionellen Betreuenden. Zuhause wird Betreuung hauptsächlich von Angehörigen, Freunden und Nachbarn geleistet. Fehlt das soziale Umfeld oder benötigen Angehörige selber Unterstützung, stehen zwar zum Teil Betreuungsangebote privater oder staatlicher Organisationen zur Verfügung. Doch bezahlen müssen die Betroffenen das in der Regel selber. Nicht alle können sich das leisten, und die öffentliche Hand bietet nicht genügend finanzielle Unterstützung.
Es sollte deshalb geklärt werden, wie das Sozialsystem und Institutionen die Betreuung als Bestandteil eines ganzheitlich gedachten Unterstützungsgefüges älterer Menschen einbeziehen. Nur wenn auch Betreuung die gebührende gesellschaftliche Anerkennung erhält, kann die Schweiz den Menschen ein selbstbestimmtes und gesundes Älterwerden und Teilhabe an der Gesellschaft ermöglichen.

Autorinnen und Autoren:
Prof. Dr. Carlo Knöpfel und Riccardo Pardini der Hochschule für Soziale Arbeit an der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) sowie Dr. phil. Claudia Heinzmann, aplica.