Freunde alter Menschen: gemeinsam gegen einsam

Freunde alter Menschen kämpft gegen Einsamkeit und Isolation im Alter – mit neuen Ideen wie Besuchspartnerschaften und generationenübergreifenden Veranstaltungen.
Freunde alter Menschen e. V.: gemeinsam gegen einsam
Standort
Berlin
Wirkungsregion
Berlin, Hamburg und Köln
Fokus
Gesundheit
Projektbeginn
Januar 2018
Website
Partner
Freunde alter Menschen e. V.

Thea, 83, nicht mehr so mobil, einsam. Ein Schicksal, das für viele ältere Menschen heute traurige Realität ist. Der 1991 gegründete und aus Frankreich stammende Verein Freunde alter Menschen kämpft mit neuen Ideen gegen Einsamkeit und soziale Isolation im Alter. So unterhält er Nachbarschaftstreffpunkte speziell für ältere Menschen, die noch zu Hause leben. Hier finden Infoabende zu Themen wie Patientenverfügung und Demenz statt. Oder er organisiert Veranstaltungen, wie zum Beispiel Kaffee- oder Spielnachmittage für Jung und Alt. Zusätzlich gibt es die für den Verein so charakteristischen Besuchspartnerschaften: Engagierte junge freiwillige Mitarbeiter des Vereins besuchen regelmäßig ältere Menschen, die – zurückgezogen in ihre eigenen vier Wände – an Einsamkeit leiden, und unterhalten sich mit ihnen, organisieren Einkäufe und Ausflüge. Eine solche Besuchspartnerschaft ist kein Besuchsdienst, sondern ein Treffen zwischen zwei Menschen mit ähnlichen Interessen, auf Augenhöhe. Sie geht viel näher und tiefer.
Die Initiative ist überzeugt, dass eine alternde Gesellschaft einen anderen Umgang mit ihren alten Menschen braucht. Deshalb lässt sie generationenübergreifende Beziehungen entstehen, die auf gegenseitigem Respekt aufbauen.

...wenn Nele kommt, dann kann ich wieder erzählen und auch mal ein bisschen albern sein.