VolXbühne: miteinander spielen, voneinander lernen

Ein „Ensemble der Generationen“. Mit dem Ziel, wichtige Dialoge zu initiieren und den nötigen Raum dafür zu schaffen.
Standort
Mülheim an der Ruhr
Wirkungsregion
Mülheim an der Ruhr
Fokus
Kultur
Projektbeginn
April 2018
Website
Partner
Theater an der Ruhr gGmbH

Die VolXbühne, ein ca. 30-köpfiges Ensemble am Theater an der Ruhr in Mülheim, sucht den Austausch. Und findet so zu neuen Darstellungsformen.

Unter Leitung des Regisseurs Jörg Fürst werden aktuelle Themen aufgegriffen, eigene Stücke entwickelt oder es wird an zeitgenössischen und klassischen Theatertexten gearbeitet. Die Besonderheit: Das Ensemble hat dabei immer den Anspruch, einen Dialog zwischen den Generationen zu initiieren. So führt die VolXbühne mit Unterstützung der Beisheim Stiftung das crossmediale Theaterprojekt „Fremdsein“ auf. Mit zwölf sprach- und handlungsbehinderten Jugendlichen, sechs Senioren und vier professionellen Theaterleuten.

Im dreimonatigen Projektzeitraum arbeiten somit Menschen zusammen, die ansonsten überwiegend voneinander isoliert leben. Eine Erfahrung und ein Gewinn für alle.