Yehudi Menuhin Live Music Now: die hohe Kunst der Empathie

Konzerte für Menschen in Förderschulen, Behindertenwerkstätten, Krankenhäusern, Hospizen und Altenheimen.
Yehudi Menuhin Live Music Now: Die hohe Kunst der Empathie
Standort
München, Weimar, Rostock und Leipzig
Wirkungsregion
München, Weimar, Rostock und Leipzig
Fokus
Kultur
Projektbeginn
Juli 2016
Website
Partner
Yehudi Menuhin Live Music Now-Vereine in München, Weimar, Rostock und Leipzig

Es gibt Menschen, die nicht so viele Freiheiten und nicht so viele Möglichkeiten haben, Musik zu genießen. Sie leben z. B. in Altenheimen, Kinderheimen und Hospizen.
Für diese Menschen organisieren die Yehudi Menuhin Live Music Now-Vereine kostenlose Konzerte. Der Violinvirtuose, Weltbürger und Philanthrop Yehudi Menuhin gründete Live Music Now 1977 auf der großen humanistischen Idee: Musik ist auch Therapie.

Die Musik spricht für sich allein. Vorausgesetzt, wir geben ihr eine Chance.

In der Praxis wirkt das Projekt auf alle Beteiligten erfüllend. Es fördert einerseits talentierte Musiker, die am Anfang ihrer Karriere stehen. Sie spielen für Kranke, Behinderte, Alte und benachteiligte Kinder. Das Konzertieren vor außergewöhnlichem Publikum bringt die Musiker persönlich weiter. Es macht sie sensibler für die Wirkung von Musik, lässt sie menschlich und künstlerisch reifen. Und in Richtung Publikum gedacht: Die Musik kommt Menschen zugute, die aufgrund ihrer Lebensumstände sonst nicht oder selten in den Genuss von Livekonzerten kommen. Die jungen Musiker und Konzerte bringen ihnen Trost, Heilung und Glück.

Musik als hohe Kunst der Empathie.
Und als Beitrag zu einer besseren Gesellschaft.