Konferenz Bildschulen Schweiz: der ideale Rahmen für Kreativitätsförderung

Bildschulen sind innovative Kunst- und Gestaltungsschulen für Kinder und Jugendliche. Sie entdecken hier ihre schöpferischen Talente und sie lernen, ihre Ideen zum Ausdruck zu bringen.

Standort
Basel
Wirkungsregion
Deutschschweiz
Fokus
Kultur
Projektbeginn
2017
Website
Partner
Bestehende und neue Bildschulen in der Schweiz
Konferenz Bildschulen: der ideale Rahmen für Kreativitätsförderung

Ein kreativer Prozess fördert besondere Qualitäten des Problemlösens; eine Fähigkeit zur Entwicklung, Prüfung und Umsetzung neuer Ideen und Konzepte. Man kann sie nicht wichtig genug nehmen. Und man kann sie nicht früh genug fördern.

Kreativität als Hauptfach

Bildschulen sind Kunst- und Gestaltungsschulen, in denen Kinder und Jugendliche von 4 bis 16 eine fundierte Bildung in Gestaltung bekommen. Was natürlich stark mit den Unterrichtenden zu tun hat. Es sind ausgebildete Künstlerinnen, Gestalter, Handwerkerinnen und Designer mit viel pädagogischer Erfahrung. Sie wissen, wie interaktiver Unterricht funktioniert – und wie man die kognitiven Prozesse von Faszination, Kreativität und Neugierde stimuliert.
Bildschülerinnen und -schüler besuchen für mindestens ein Semester wöchentlich für zwei bis vier Stunden den Unterricht. Sie vertiefen sich in die kreativen Prozesse des Forschens, Tüftelns und Denkens, stärken ihre Wahrnehmungsfähigkeit und lernen Ideen umzusetzen und sich darüber mitzuteilen. Diese Selbst- und Werkbeobachtung ist wichtig, um starke, reflektierte Persönlichkeiten zu entwickeln.
Am Ende jedes Semesters wird es öffentlich: Die Kinder und Jugendlichen präsentieren auf Werkschauen, was sie gemalt, gezeichnet, geformt, gebaut, gefilmt, fotografiert, gesprayt haben – und regen Besuchende und Mitschöpfende zum Austausch darüber an. Denn eine Bildschule fördert die eigene Kreativität, schärft aber auch das Bewusstsein für kulturelle Teilhabe und eine Offenheit gegenüber Kindern und Jugendlichen mit anderen Sichtweisen.

Aussergewöhnliche, ausserschulische Bildungsarbeit

Die Konferenz Bildschulen Schweiz ist der Dachverband von zurzeit acht Schweizer Bildschulen. Sie unterstützt die schon bestehenden Bildschulen und arbeitet dafür, dass weitere gegründet werden. Sie sensibilisiert die Öffentlichkeit dafür, wie gesellschaftlich wichtig Bildschulen sind, zum Beispiel durch eine eigene Publikation zum Thema «Bauplatz Kreativität» – und die dazugehörige Wanderausstellung.

Was Jugendmusikschulen schon lange für die Musik leisten, sind Bildschulen für die Gestaltung: aussergewöhnliche, ausserschulische Förderinstitute.

Wir unterstützen den Dachverband «Konferenz Bildschulen Schweiz» beim Auf- und Ausbau der Organisation.